Rückblick 27 Jahre Schalchner Schafbauernmarkt

 

Die Schafhaltervereinigung „Inn-& Hausruckviertel zählt ca.130 Mitglieder. Im Bezirk Braunau gehören mehr als 40 Betriebe dem Verein an.

Ziel des Vereines ist die Erhaltung und Förderung der Schafhaltung in all seinen Formen.

Im Bezirk Braunau gibt es monatlich einen Stammtisch in Schalchen.

 

Bei so einem Stammtisch im Jänner 1990 hat unser damaliger Bezirkssprecher, der Pfeil Rudi gesagt: „Machen wir doch einen Schafbauernmarkt. Wir alle haben Produkte von Lamm und Schaf, wir haben Lämmer zu verkaufen, wir müssen uns eine Absatzmöglichkeit schaffen.“

Pfeils Worte haben uns begeistert, der Grundstein war gelegt. Wir haben uns als Termin für den Ostermontag entschieden.

Damit der Markt für ein breites Publikum interessant wird, haben wir uns einige Vermarkter verschiedener landwirtschaftlicher oder handwerklicher Erzeugnisse eingeladen.

So starteten wir am Ostermontag den 16 April 1990 mit 10 Ausstellern und einer kleinen Herde Schafe. Selbstverständlich wurde auch Lammfleisch verkocht und gegrillt.

Standort war der Platz beim Heimathaus.  Besucher und Aussteller waren vom Marktgeschehen überrascht, und so war man sich sicher, dass dies fortgeführt werden musste.

 

3 Jahre wurde nun der Markt beim Heimathaus abgehalten.

Für den 4. Markt , 1993, hatten wir eine Modeschau auf der Wiese beim Heimathaus geplant. Der Wetterbericht war aber so schlecht, dass wir die Veranstaltung kurzfristig in die Freizeithalle verlegen mussten. Die Modeschau ging dann hier über die Bühne. 14 Aussteller boten ihre Werkstücke an, eine Lamm-Küche wurde eingerichtet.

 

 

 

 

Mit mehr Platz für den Markt, wurde dann zur Gewohnheit, jedes Jahr ein Schwerpunktthema zu setzen.

 

So gab es 1994 eine Sonderschau mit dem Thema: „ Wohnkultur mit Schafwolle“

1995 stand die Bühne für eine Riesentombola für die Kirchenrenovierung zur Verfügung.

1996 „ Lebendiges Wollhandwerk“

1998 zum ersten mal mit Kunsthandwerksmarkt

Das wurde im folgenden Jahr erweitert und laufend fortgesetzt.

Zum 10. Markt (1999) bereiteten wir unseren Besuchern wieder viel Freude mit einer Modenschau....

 Es folgte Wolle 2000

2001      „Die längste Schafherde“

2002     Der schnellste Schafstall“

2003     Aufgekocht & Aufgetischt“

2004   „Innviertel- Wollviertel“

2005   „Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde mit dem Größten Schafwollsocken“

2006   „Landeswidderschau der Landesverbände OÖ u. Sbg.“

2007   „Schafe & Kunst“

2008   Die 50-Meter- Schafswurst“

2009   20. Markt – 20 Schafrassen“

2010   „Historisches Wollhandwerk- Gefährdete Schafrassen“

2011   „Schafe, Garten und Floristik“

2012   „Lamm-Kulinarium“ - Schaukochen mit dem Team von „Franzl´s Hof und Landküche

2013   Schafe & Filzen

2014  „Gefährdete Schafrassen“

2015  „Den Faden nicht verlieren“

2016  „Das Schaf – Wegbegleiter für bewusste Lebensweise“

2017 „Echt Scha(R)F - Jugend entdeckt die Schafhaltung

 

 

Nun möchte ich jetzt die Gelegenheit nutzen und mich für Ihren Besuch bedanken. Erst die Gäste geben der Veranstaltung den Wert.

 

Wir hoffen auf noch viele Veranstaltungen. Mit vielen Besuchern aus Nah und Fern.

 

Rosina Hafner

Marktorganisation, Bezirkssprecherin